Part­ner

Trä­ger des Kom­pe­tenz­zen­trums Beruf­li­che Ori­en­tie­rung sind die Lan­des­haupt­stadt Düs­sel­dorf mit der Kom­mu­na­len Koor­di­nie­rung im The­men­be­reich “Kein Abschluss ohne Anschluss” sowie die Stif­tung PRO AUSBILDUNG des Arbeit­ge­ber­ver­ban­des “düs­sel­dorf metall” in Zusam­men­ar­beit mit der Unter­neh­mer­schaft Düs­sel­dorf, dem größ­ten frei­wil­li­gen Arbeit­ge­ber­netz­werk in Düs­sel­dorf.

Wei­ter­füh­ren­de Infor­ma­tio­nen:

Part­ner des Kom­pe­tenz­zen­trums sind:

Unser Netz­werk koope­riert außer­dem mit allen Orga­ni­sa­tio­nen der Wirt­schaft, mit dem Bil­dungs-, Wis­sen­schafts- und Arbeits­mi­nis­te­ri­um des Lan­des NRW, mit allen wei­ter­füh­ren­den Schu­len und pri­va­ten und staat­li­chen Hoch­schu­len, den Arbeit­ge­ber­ver­bän­den auf Lan­des- und Bun­des­ebe­ne, der regio­na­len Poli­tik und der Öffent­li­chen Hand.

Unse­re Ini­ta­ti­ve hieß bis Anfang 2019 “Kom­pe­tenz­zen­trum Über­gang Schu­le-Hoch­schu­le/Be­ruf. Seit­dem die Stän­di­ge Kon­fe­renz der Kul­tus­mi­nis­ter der Län­der beschlos­sen hat, den Begriff “Berufs- und Stu­di­en­ori­en­tie­rung” in “Beruf­li­che Ori­en­tie­rung” zu ändern, trägt auch unse­re Ini­ta­ti­ve den neu­en Namen “Kom­pe­tenz­zen­trum Beruf­li­che Ori­en­tie­rung”.