Ein denk­wür­di­ger “Geburts­tag” steht im kom­men­den Jahr für unser “Kom­pe­tenz­zen­trum Beruf­li­che Ori­en­tie­rung” an. Damals tra­fen sich der dama­li­ge Ober­bür­ger­meis­ter Joa­chim Erwin und Dr. Hans­jür­gen Forst, damals Vor­sit­zen­der unse­rer Unter­neh­mer­schaft Düs­sel­dorf, und senier­ten über die not­wen­di­ge Ver­net­zung aller Pro­gram­me und Maß­nah­men der Berufs- und Stu­di­en­ori­en­tie­rung in der Stadt.

Das war die Geburts­stun­de unse­res Kom­pe­tenz­zen­trums. Man muss wis­sen: Damals waren die Begrif­fe “Kom­pe­ten­zen” und “Kom­pe­tenz­zen­trum” nicht in aller Mun­de wie heut­zu­ta­ge und die Ver­ant­wort­li­chen mein­ten, “Kom­pe­tenz­zen­trum” sei ein guter Name. Stadt, Agen­tur für Arbeit und die Unter­neh­mer­schaft för­dern das Pro­jekt im Rah­men der ver­tief­ten Berufs­ori­en­tie­rung

So rea­li­siert seit 15 Jah­ren ein enga­gier­tes und kom­pe­ten­tes Team die dem Zen­trum über­tra­ge­nen Auf­ga­ben und erreicht die ver­ein­bar­ten Zie­le effek­tiv und wirk­sam im Rah­men einer ver­netz­ten, stär­ken- und wer­te-ori­en­tier­ten (Wer­te = Moti­va­ti­on kann ich nur ent­wi­ckeln, wenn ich das, was ich tue, ger­ne und mit Freu­de tue), prag­ma­ti­schen und prä­ven­ti­ven Beruf­li­chen Ori­en­tie­rung in Düs­sel­dorf.

Das Team des Kom­pe­tenz­zen­trums besteht aus pra­xis­er­fah­re­nen Exper­tin­nen und Exper­ten, die inno­va­ti­ve Bil­dungs­pro­gram­me und aktu­el­le The­men pra­xis­nah umset­zen und einer brei­ten Ziel­grup­pe zugäng­lich machen.

Die Arbeit des Kom­pe­tenz­zen­trums ist zusätz­lich und ergänzt die bestehen­den Pro­gram­me in der Stadt. Eini­ge Pro­gram­me, die das Kom­pe­tenz­zen­trum ent­wi­ckelt hat, sind mitt­ler­wei­le Stan­dards in den Schu­len in NRW. Mitt­ler­wei­le gibt es ein zwei­tes Kom­pe­tenz­zen­trum in Gel­sen­kir­chen, dass sehr eng mit der “Düs­sel­dor­fer Denk­fa­brik und Ide­en­schmie­de” ver­netzt ist.

Part­ner sind die Kom­mu­na­le Koor­di­nie­rung der Lan­des­haupt­stadt, die Agen­tur für Arbeit Düs­sel­dorf, die Unter­neh­mer­schaft Düs­sel­dorf sowie Kreis­hand­wer­ker­schaft, IHK und die Hand­werks­kam­mer.

Das Kom­pe­tenz­zen­trum über­nimmt die Ver­ant­wor­tung für die Kon­zept­ent­wick­lung, Pla­nung und für die kor­rek­te und prag­ma­ti­sche Umset­zung der Pro­gram­me — von der Idee bis zur reich­wei­ten Ver­brei­tung.

Jedes erfolg­reich umge­setz­te Pro­jekt ist ein Bei­spiel für die ver­trau­ens­vol­len Bezie­hun­gen, die das Kom­pe­tenz­zen­trum zu sei­nen Part­nern auf­ge­baut hat und auf deren Basis zukünf­ti­ge Part­ner begeis­tert wer­den.

Ziel­grup­pe des Kom­pe­tenz­zen­trums Beruf­li­che Ori­en­tie­rung sind in ers­ter Linie die Schü­le­rin­nen und Schü­ler der wei­ter­füh­ren­den Schu­len in Düs­sel­dorf. Um The­men rich­tungs­wei­send zu posi­tio­nie­ren und in Bil­dungs­pro­zes­sen zu eta­blie­ren, müs­sen die Kon­zep­te ganz­heit­lich umge­setzt wer­den. In die­sem ganz­heit­li­chen Sin­ne beglei­tet das kom­pe­ten­te und enga­gier­te Team des Kom­pe­tenz­zen­trums außer­dem Lehr­kräf­te, Eltern und die Unter­neh­men in der Regi­on und ver­netzt die­se mit zukunfts­wei­sen­den Pro­gram­men und Pro­jekt­ide­en.

Das Kom­pe­tenz­zen­trum hat das Ziel, dass alle Schü­le­rin­nen und Schü­ler, die erreicht wer­den wol­len, ihre Stär­ken und Talen­te ent­de­cken und aus­bau­en kön­nen. Unser Team för­dert den Nach­wuchs, sichert Fach­kräf­te, stellt Beru­fe und Berufs­bil­der vor und ver­mit­telt Pra­xis in der Schu­le und exter­nen Lern­or­ten.

Trä­ger des Kom­pe­tenz­zen­trums ist die Stif­tung Pro Aus­bil­dung — eine klei­ne Stif­tung in Düs­sel­dorf, die seit dem Jahr 2000 Bil­dungs­pro­jek­te von der Kita bis zur Hoch­schu­le erfolg­reich umsetzt.