Die Web­site des Düs­sel­dor­fer Kom­pe­tenz­zen­trums Beruf­li­che Ori­en­tie­rung (ehe­mals Kom­pe­tenz­zen­trum Über­gang Schu­le-Hoch­schu­le/Be­ruf) ist kom­plett über­ar­bei­tet wor­den und star­tet jetzt mit neu­em Design durch. Das Aus­se­hen der neu­en Web­site: klar und auf­ge­räumt. Es ori­en­tiert sich an den Trends und Kon­ven­tio­nen moderns­ter Web­op­tik und hebt sich damit deut­lich von der eher kom­ple­xen alten Web­site ab. Nach dem Face­lift ist die neue Web­site auf dem neu­es­ten Tech­nik­stand und fit fürs neue Web­zeit­al­ter. Die Web­site über­zeugt nach der kon­se­quen­ten Über­ar­bei­tung durch Les­bar­keit und über­sicht­li­che Anord­nung. Umge­setzt wur­de der Relaunch mit Kom­mu­ni­ka­ti­ons­ex­per­te Frank Wie­de­mei­er aus Kor­schen­broich (https://wiedemeier-kommunikation.de/).

Im Fokus des Web­siten-Relaunchs ste­hen wei­ter­hin die Pro­jek­te, die Ziel­grup­pen und die Akteu­re, also in ers­ter Linie Schü­le­rin­nen und Schü­ler, die Eltern, die Orga­ni­sa­tio­nen der Wirt­schaft, die Agen­tur für Arbeit, die Kom­mu­na­le Koor­di­nie­rung “Kein Anschluss ohne Abschluss (KAoA)” und die Unter­neh­men in der Stadt. Wich­tig sind eine gute und schnel­le Benut­zer­füh­rung und Anwen­der­freund­lich­keit, Brow­ser­kom­pa­ti­bi­li­tät und Lade­ge­schwin­dig­keit. Ein zen­tra­les The­ma des Relaunchs war zudem die Gestal­tung der Web­site im „Respon­si­ve Web­de­sign”: Die Web­sei­te des Kom­pe­tenz­zen­trums passt sich in Bild­schirm­dar­stel­lung und -auf­lö­sung auto­ma­tisch den unter­schied­li­chen Anfor­de­run­gen mobi­ler End­ge­rä­te wie Smart­pho­nes oder Tablets an. Eine sepa­ra­te mobi­le Ver­si­on der Home­page ist dadurch über­flüs­sig.

Die neu gestal­te­te Start­sei­te bie­tet dem Nut­zer vom Start weg alle wich­ti­gen Inhal­te auf einen Blick. Auch die Unter­sei­ten der Home­page unter­lie­gen einer kla­ren Struk­tur und sind über­sicht­lich geglie­dert. Neben einer Fül­le von Infos wur­de auch der Blog “Klu­ge Köp­fe” in den neu­en Auf­tritt inte­griert. Hier wer­den aktu­el­le The­men der Beruf­li­chen Ori­en­tie­rung auf­ge­grif­fen, mit Hin­ter­grund­in­for­ma­tio­nen ergänzt und erläu­tert. “Mit dem neu­en Web­auf­tritt bie­ten wir den Ziel­grup­pen des Kom­pe­tenz­zen­trums eine Sta­te-of-the-Art-Platt­form für Infor­ma­ti­on und Kom­mu­ni­ka­ti­on, die sich ste­tig wei­ter­ent­wi­ckeln wird. Wir beob­ach­ten die Ent­wick­lun­gen in der Beruf­li­chen Ori­en­tie­rung sehr genau, um unse­ren Ziel­grup­pen immer auch den aktu­el­len Stand prä­sen­tie­ren und um in unse­ren Pro­gram­men und Pro­jek­ten schnell dar­auf reagie­ren zu kön­nen”, betont Chris­toph Soch­art vom Kom­pe­tenz­zen­trum.

Das Kom­pe­tenz­zen­trum gibt es seit 2006 in Düs­sel­dorf. Trä­ger des Kom­pe­tenz­zen­trums Beruf­li­che Ori­en­tie­rung sind die Lan­des­haupt­stadt Düs­sel­dorf mit der Kom­mu­na­len Koor­di­nie­rung im The­men­be­reich “Kein Abschluss ohne Anschluss” sowie die Stif­tung PRO AUSBILDUNG des Arbeit­ge­ber­ver­ban­des “düs­sel­dorf metall” in Zusam­men­ar­beit mit der Unter­neh­mer­schaft Düs­sel­dorf, dem größ­ten frei­wil­li­gen Arbeit­ge­ber­netz­werk in Düs­sel­dorf. Part­ner sind die Agen­tur für Arbeit Düs­sel­dorf, die Orga­ni­sa­tio­nen der Wirt­schaft (Unter­neh­mer­schaft, IHK, HWK, Kreis­hand­wer­ker­schaft) und das zdi Düs­sel­dorf (“Zukunft durch Inno­va­ti­on”).

www.kompetenzzentrum-duesseldorf.de