Wege in die Arbeit- und Berufs­welt

Ver­öf­fent­licht am Janu­ar 25, 2019

Heu­te star­te ich die­sen Blog. Des­halb stel­le ich mich zu Beginn ein­mal kurz vor. Mei­ne Name ist Chris­toph Soch­art und „mache“ seit fast 30 Jah­ren Berufs- und Stu­di­en­ori­en­tie­rung in Düs­sel­dorf als Geschäfts­füh­rer der Unter­neh­mer­schaft Düs­sel­dorf. Unse­re Ziel­grup­pen sind Schü­le­rin­nen und Schü­ler, Lehr­kräf­te und Eltern. Mit prag­ma­ti­schen Tools und For­ma­ten ver­net­zen wir die­se Ziel­grup­pen mit den Unter­neh­men in der Stadt. Mitt­ler­wei­le sind wir auch in Gel­sen­kir­chen aktiv in die­sem Bereich und bei­de Stand­or­te, also Düs­sel­dorf und Gel­sen­kir­chen, berei­chern sich gegen­sei­tig wun­der­bar. The­men sind die vie­len unter­schied­li­chen Wege in die Arbeit- und Berufs­welt. Bei rund 400 Aus­bil­dungs­be­ru­fen und 15.000 Stu­di­en­gän­ge, dar­un­ter auch Dua­le Stu­di­en­gän­ge, benö­ti­gen wir drin­gend eine loka­le und regio­na­le Trans­pa­renz, denn: Infos über Beru­fe und Bran­chen gibts genug, aber letzt­end­lich fehlt die Trans­pa­renz. Mit unse­ren Ver­an­stal­tun­gen und Tools schaf­fen wir die­se Trans­pa­renz. In die­sem Blog berich­te ich über sol­che Instru­men­te + For­ma­te.